Persönlicher Service unter 0461 808 4393 oder unter leserreisen@shz.de von Montag bis Donnerstag 9:00 bis 17:00 Uhr, Freitag 9:00 bis 16:00 Uhr

Johannes-Passion in der Dresdner Frauenkirche - Ostern im “Elbflorenz” und der Sächsischen Schweiz

Busreise ab/bis Meppen, Lingen oder Osnabrück

Seit dem 19. Jahrhundert trägt Dresden den klangvollen Beinamen „Elbflorenz“. Schließlich ist die sächsische Landeshauptstadt ein Synonym für imposante Prachtbauten und Schlösser aus der Barockzeit. Besuchen Sie Dresden über die Osterfeiertage und erleben Sie die kulturellen Highlights der Region. In Dresden selbst präsentiert die Gemäldegalerie „Alte Meister“ nach siebenjähriger Umbauzeit die komplette Sammlung im Semperbau am Zwinger und auch die Paraderäume August des Starken im Residenzschloss wurden ebenfalls endlich für Besucher geöffnet. Dazu erwartet Sie die Johannes-Passion in der Frauenkirche.

Städtereisen
Dresden
  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab Lingen, Meppen und Osnabrück
  • 4 Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbuffet im Leonardo Hotel Dresden Altstadt
  • 1 x Abendessen in der Yenidze
  • Geführter Stadtspaziergang durch die barocke Innenstadt
  • “Juwelentour” mit Führung im Neuen Grünen Gewölbe und Besuch des Historischen Grünen Gewölbes mit Audioguide
  • Konzertkarte für die Johannes-Passion in der Frauenkirche, Preisklasse 2
  • Führung in der Semperoper
  • Eintritt und Führung in der wiedereröffneten Gemäldegalerie Alte Meister
  • Tagesausflug in die Sächsische Schweiz mit Führung auf Burg Stolpen, Besuch der Bastei mit Mittagessen (Tellergericht), Spaziergang im Schlosspark Pillnitz und Schifffahrt auf der Elbe
  • 1 x Abendessen im Gewölberestaurant Pulverturm mit Dresdner Trichtertrinken
  • Bettensteuer der Stadt Dresden
  • M-TOURS Reisebegleitung

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherungen

Zubuchbar (Sonderpreis nur vor Anreise buchbar):

Staatsoperette Dresden “Pippin - Die Kunst zu Leben”, PK 235,- €

Donnerstag, 06.04.2023

Anreise & Yenidze
Am Morgen starten Sie Ihre Reise im komfortablen Reisebus und erreichen am Nachmittag die Barockstadt Dresden. Sie beziehen Ihre Hotelzimmer und lernen Ihre Gästeführerin kennen, die Sie in den nächsten Tagen begleiten wird. Gemeinsam nehmen Sie ein gemeinsames Abendessen im Kuppelrestaurant der Yenidze ein. Das ehemalige Fabrikgebäude der Zigarettenfabrik gehört zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten der Stadt und ist mit seiner Kuppel, die an eine Moschee erinnert, weithin sichtbar.


Karfreitag, 07.04.2023
Stadtrundgang, Juwelen-Tour & Konzert in der Frauenkirche

Nach dem Frühstück begeben Sie sich um 10.00 Uhr auf einen geführten Spaziergang durch das historische Dresden - entlang aller wichtigen Sehenswürdigkeiten der barocken Innenstadt. Nach der Möglichkeit zum Mittagessen besuchen Sie um 14.00 Uhr das Residenzschloss. Es zählt zu den prächtigsten und bedeutendsten Schlossbauten der Renaissance in Deutschland. Denn seit 1485 war Dresden ständige Residenz sächsischer Fürsten, Kurfürsten und Könige. Sie besichtigen das Neue und das Historische Grüne Gewölbe. Bereits 1724 waren die Räume des Grünen Gewölbes für ein exklusives Publikum öffentlich zugänglich - schon damals nur in kleinen Gruppen und, so der Wunsch des Königs, mit sauberer Kleidung. Es ist die Schatzkammer August des Starken, die bewusst auf museale Beschriftungen verzichtet und den Ort dadurch umso authentischer erfahrbar werden lässt. Auf über 200 Quadratmetern erstreckt sich dann der Pretiosensaal, in dem neben den vergoldeten Gefäßen aus Edelsteinen und kostbare Naturalien wie Straußeneiern und Bergkristallen die Porträts der Kurfürsten von Sachsen hängen, die diese Schätze einst erwarben. Mit einem Kunstvermittler betrachten Sie einige der Kostbarkeiten im Neuen Grünen Gewölbe genauer, bevor Sie nach der Führung das Historische Grüne Gewölbe per Audioguide entdecken und ein einzigartiges Ensemble aus Gold und Edelsteinen genießen. Sie haben genügend Zeit für eine ausgiebige Erkundung, denn der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend erleben Sie in der Frauenkirche die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach. Eigentlich hatte er versprochen, die Gottesdienste an der Thomaskirche in Leipzig nicht mehr mit seinen Werken zu „stören“, aber daran hielt er sich mal wieder nicht. Zweieinhalb Stunden lang durften die Messebesucher miterleben, mit welcher Ausdrucksstärke und Stringenz Bach die Geschichte des qualvollen Todes Christi und aller weiteren beteiligten Figuren – Judas, Petrus und Pilatus – musikalisch erzählte. Der Klassiker wird Ihnen präsentiert vom Kammerchor und dem Ensemble der Frauenkirche unter der Leitung von Matthias Grünert.

Samstag, 08.04.2023
Semperoper, Gemäldegalerie & Staatsoperette (fakultativ)
Nach dem Frühstück besuchen Sie um 10.00 Uhr die Semperoper. Sie zählt sicherlich zu den bekanntesten historischen Bauwerken von Dresden und ist zugleich eines der schönsten Opernhäuser der Welt. Erbaut wurde sie im Stil der italienischen Hochrenaissance und auch im Inneren zeigt sich die komplette Semperoper von aufwendiger Schönheit. Alle Räume und Gänge sind reich mit Gemälden und prächtigen Stuckarbeiten verziert. Der Zuschauerraum bietet im Parkett und auf vier Rängen Sitzplätze für ca. 1300 Besucher. Die Akustik ist an jedem Platz hervorragend und soll selbst die der Mailänder Scala übertreffen. Danach geht es um 11.30 Uhr in die Gemäldegalerie Alte Meister. Rund um Raffaels „Sixtinische Madonna“, einem der populärsten Kunstwerke der Welt, erwartet Sie ein einzigartiger Rundgang durch die europäische Kunstgeschichte, die sich in kaum einem anderen deutschen Museum so eindrucksvoll und vollständig anhand unbestrittener Schlüsselwerke der jeweiligen Epochen nachvollziehen lässt, wie in Dresden. Diese Besonderheit verdankt die Galerie der zielgerichteten Sammeltätigkeit der sächsischen Kurfürsten, deren beeindruckende Wirkung auch der im 18. Jahrhundert veranlassten einheitlichen Rahmung der Gemälde zu verdanken ist. Zusammen ergibt dies einen überaus prachtvollen Eindruck, der seinesgleichen auf der Welt sucht. Neben der behutsamen, aber entschlossenen Modernisierung des Gebäudes wurden in Hinblick auf die Wiedereröffnung zudem über 20 Meisterwerke sorgfältig restauriert, dazu kommen zahlreiche Rahmen Umarbeitungen und -neuanfertigungen. Der restliche Tag steht wieder zur freien Verfügung. Wenn Sie möchten, besuchen Sie am Abend die Staatsoperette Dresden. Hier erleben Sie “Pippin - Die Kunst zu Leben” in der rasanten Broadwayfassung von Stephen Schwartz und Roger O. Hirson. Kommen Sie näher und treten Sie ein – in eine wundersame Show, die Großes verspricht: „Wir entfachen Magie, Fantasie, wir verzaubern euch Stück für Stück!“ Prinz Pippin – angelehnt an den historischen Sohn Karl des Großen – wagt das Experiment und legt sein Leben in die Hände einer verheißungsvollen Prinzipalin und deren Gauklertruppe. Unter ihrer Anleitung durchläuft er verschiedene Stationen, um seinen Platz im Leben zu finden und „etwas Besonderes“ zu werden. Doch welcher Weg ist der richtige und wird ihm das „Große Finale“ tatsächlich die erhoffte Erfüllung bringen?

Ostersonntag, 09.04.2023
Sächsische Schweiz, Schloss Pillnitz & Schifffahrt)

Auf Ihrem heutigen Tagesausflug erkunden Sie heute ab 09.00 Uhr die Schönheiten des Nationalparks Sächsische Schweiz. Das Gebiet wartet mit einer der spektakulärsten Landschaften Deutschlands auf. Soweit das Auge reicht, erheben sich rundherum dicht bewaldete Tafelberge und freistehende Sandsteinfelsen. Durch das schluchtenreiche Tal schlängelt sich die Elbe als blaues Band – vorbei an pittoresken Städtchen und gemütlichen Kurorten. Sie besuchen um 10.00 Uhr die Burg Stolpen, berühmt geworden durch das tragische Schicksal einer faszinierenden Frau: der Gräfin von Cosel. 49 Jahre lang war die Mätresse August des Starken auf der Burg gefangen. Bei der Führung erfahren Sie mehr über ihren kometenhaften Aufstieg am Hofe des Sachsenkönigs und Ihrer lebenslangen Haft auf Stolpe. Weiter geht es zur Bastei, der berühmtesten Felsformation der Sächsischen Schweiz. Weltbekannt ist auch der Blick über das Elbtal auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz bis weit in die benachbarte Landschaft des Lausitzer Berglandes und des Osterzgebirges. Über felsige Wege gelangen Sie über die Basteibrücke zur in den Sandstein gehauenen Felsenburg. Als oberen Zugang zur Felsenburg gab es im Mittelalter nur eine hölzerne Zugbrücke. Die heutige steinerne Brücke ist zu einem Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz geworden. 193 Meter über dem Elbstrom, der unmittelbar zu Ihren Füßen fließt, genießen Sie beim Mittagessen den großartigen Landschaftsausblick. Nach dem Mittagessen um 14.00 Uhr geht es mit dem Bus am Nachmittag zu Schloss Pillnitz. Es gilt als eine der bedeutendsten chinoisen Schlossanlagen in Europa und diente den sächsischen Königen als Sommerresidenz. Nach dem Rundgang durch die prächtigen Gartenanlagen besteigen Sie um 17.00 Uhr eines der Elbschiffe. Entlang der Elbauen, der Schifferkirche „Maria am Wasser“, dem „Blauen Wunder“ und der historischen kleinen Elbschlösser geht es gemächlich bis zurück nach Dresden. Nach einer kurzen Pause im Hotel werden Sie um 19.00 Uhr in einem der schönsten Gewölbekeller der Stadt zum Abendessen erwartet. Hier erleben Sie Geschichte zum Anfassen, während Sie kurfürstlich-sächsisch tafeln. Mägde und Knechte in historischen Gewändern servieren das Essen. Zum Abschluss des Tages darf das Dresdner Trichtertrinken nicht fehlen.

Ostermontag, 10.04.2023
Heimreise

Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Bus gegen nach Hause zurück.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Leonarda Hotel Dresden Altstadt

Das Komfort Class Superior Hotel begrüßt Sie im Zentrum von Dresden. Der weltbekannte Zwinger und die berühmte Altstadt sind in nur 800 Metern fußläufig zu erreichen und auch die beliebte Dresdner Neustadt mit ihren Bars und Restaurants liegt ums Eck. 162 komfortable Zimmer erwarten Sie mit Klimaanlage, Safe, Haartrockner, doppelt verglasten Fenstern und kostenfreiem WLAN. Der Morgen beginnt mit einem köstlichen Frühstücksbuffet und das Abendessen wird im hoteleigenen Restaurant serviert. In der Hotelbar können Sie den Tag gesellig ausklingen lassen.

  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab Lingen, Meppen und Osnabrück
  • 4 Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbuffet im Leonardo Hotel Dresden Altstadt
  • 1 x Abendessen in der Yenidze
  • Geführter Stadtspaziergang durch die barocke Innenstadt
  • “Juwelentour” mit Führung im Neuen Grünen Gewölbe und Besuch des Historischen Grünen Gewölbes mit Audioguide
  • Konzertkarte für die Johannes-Passion in der Frauenkirche, Preisklasse 2
  • Führung in der Semperoper
  • Eintritt und Führung in der wiedereröffneten Gemäldegalerie Alte Meister
  • Tagesausflug in die Sächsische Schweiz mit Führung auf Burg Stolpen, Besuch der Bastei mit Mittagessen (Tellergericht), Spaziergang im Schlosspark Pillnitz und Schifffahrt auf der Elbe
  • 1 x Abendessen im Gewölberestaurant Pulverturm mit Dresdner Trichtertrinken
  • Bettensteuer der Stadt Dresden
  • M-TOURS Reisebegleitung

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherungen

Zubuchbar (Sonderpreis nur vor Anreise buchbar):

Staatsoperette Dresden “Pippin - Die Kunst zu Leben”, PK 235,- €

M-TOURS Erlebnisreisen GmbH, Große Str. 17-19, 49074 Osnabrück

Mindestteilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung der Reise beträgt 28 Personen. Wir werden Sie spätestens 3 Wochen vor Reisetermin informieren, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Gruppengröße

Die Gruppengröße kann bei dieser Reise bis zu ca. 35 Teilnehmer betragen.

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass die Rundgänge teilweise auf Kopfsteinpflaster stattfinden. Bitte nehmen Sie geeignetes Schuhwerk mit.

Hinweis Karten

Bei einer Stornierung der Reise durch den Reisenden entstehen 100% Stornokosten für die Eintrittskarten sowie die vorgeschriebenen Stornierungsgebühren laut unseren AGB für den Restbetrag.

Wert der Eintrittskarten Pk 2 54 €. Wir haben keinen Einfluss auf die Besetzung, die Qualität der Veranstaltung sowie auf Platzzuteilung oder Sichtverhältnisse der Plätze und übernehmen dafür keine Haftung. Ändert sich die Besetzung, ist das kein Stornierungsgrund. Bei gemeinsamen Buchungen versuchen wir, Plätze nebeneinander zu bekommen, was in der Regel auch gelingt; eine Garantie dafür geben wir nicht.

Reiseinformationen

Bitte lesen Sie dieses Produktinformationblatt, welches das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB enthält. Wir informieren Sie hiermit über die wichtigsten Eigenschaften der Reise und Ihre Rechte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns bzw. Ihr Reisebüro.

 

Jetzt Buchen!
1 Angebot für "Johannes-Passion in der Dresdner Frauenkirche - Ostern im “Elbflorenz” und der Sächsischen Schweiz" gefunden
Lade Daten
Ansprechpartner

Kontakt & Anfrage

Telefon: 0461 808 4393

Fax: 0800 - 2050 7100

E-Mail: leserreisen@shz.de

Mo.-Do. 9 bis 17 Uhr
Fr. 9 bis 16 Uhr