Myanmar - Myanmar - Land der Goldenen Pagoden - leserreisen.shz.de

Reisen

Myanmar

Myanmar - Land der Goldenen Pagoden

Reisedaten kompakt
Termine:
  • 20.07.2018 - 31.07.2018
  • 11.10.2018 - 22.10.2018
  • 25.10.2018 - 05.11.2018
  • 08.11.2018 - 19.11.2018
  • 22.11.2018 - 03.12.2018
  • 29.11.2018 - 10.12.2018
  • 06.12.2018 - 17.12.2018
Preis:
ab pro Person
Reiseveranstalter
Ansprechpartner

Astrid Godbersen Astrid Godbersen
0800-2050 7105
Email

Reiseinformationen

Erleben Sie ein faszinierendes Land Südostasiens.

Sie werden staunen, wenn Sie die alten Königsstädte und die goldenen Pagoden und Klöster besichtigen. Hier richtet sich der Tagesablauf noch nach der Sonne. Mit einfachsten Mitteln gestalten die Menschen dort ihr Leben im Einklang mit der Natur. Erleben Sie eine faszinierende Welt, die Sie in ihren Bann ziehen wird.

Hotelbeispiele


3 Sterne-Hotels
Yangon, Reno Hotel***
Inle-See, Paramount Inle Resort***
Pindaya, Inle Inn***
Mandalay, Yadanabon Hotel***
Bagan, Bawga Theiddi Hotel***

4 Sterne-Hotels
Yangon, Sedona Hotel****(*)
Inle-See, Amata Garden Resort****(*)
Pindaya, Inle Inn***(*)
Mandalay, Eastern Palace Hotel****
Bagan, Myanmar Treasure Resort****

Reisepapiere und Gesundheit
Deutsche Staatsbürger können mit einem Visum und mit einem Reisepass nach Myanmar einreisen, der noch mindestens 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültig sein muss. Gerne besorgen wir für Sie das Visum (Konsular- und Bearbeitungsgebühren z. Zt. € 95,- p. P., nicht im Reisepreis eingeschlossen).
Mückenschutz, die Überprüfung Ihres Impfschutzes und der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung werden empfohlen.

Vorbehaltlich Programm-, Hotel- und Flugplanänderungen. Tarif- und Wechselkursänderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)/ Reisebedingungen von Poppe Reisen GmbH & Co. KG.

Bildrechte Veranstalter Poppe Reisen GmbH & Co. KG.

Reiseverlauf
MEHR

1. Tag

Deutschland – Yangon
Individuelle Anreise zum Flughafen Hamburg und Flug über Frankfurt nach Bangkok.

MEHR

2. Tag

Ankunft in Yangon – Stadtrundfahrt
Ankunft in Bangkok und Weiterflug nach Yangon. Anschließend Transfer zum Hotel. Am Nachmittag erhalten Sie bei einer Stadtrundfahrt einen ersten Einblick in die koloniale Geschichte und religiöse Tradition eines der faszinierendsten und einzigartigsten Orte Südostasiens. Sie sehen u.a. die Sule Pagode, wo Sie einen der vielen Wahrsager unter den Bäumen aufsuchen können und besuchen China Town, wo Sie die Drachen und den Weihrauch des bunten chinesischen Khen Keong Tempels zu sehen bekommen. Entdecken Sie die pulsierenden Straßen, in denen Händler alle Arten von Früchten, Gemüse und anderen Waren verkaufen. Anschließend Willkommensabendessen in einem lokalen Restaurant.

MEHR

3. Tag

Yangon – Heho – Inle-See: Klosterbesuch und Phaung Daw Oo Pagode
Nach dem Frühstück Flug nach Heho. Nach Ihrer Ankunft treten Sie eine malerische Fahrt nach Nyaung Shwe an – das Tor zum Inle See. Bootsfahrt über den See zum Hotel. Dabei passieren Sie einige Stelzen-Dörfer, die von der lokalen Intha Bevölkerung bewohnt werden und bekommen so einen ersten Einblick in das tägliche Leben der hiesigen Bewohner. Nachmittags besuchen Sie das Nga Hpe Chaung Kloster, das eine große Shan-Buddha-Sammlung beherbergt. Im Anschluß fahren Sie weiter zur bedeutendsten Anlage des Sees, der Phaung Daw Oo Pagode, mit den fünf heiligen und mit Blattgold beklebten Buddha-Figuren.

MEHR

4. Tag

Inle See: Bootsfahrt
Nach dem Frühstück statten Sie dem Morgenmarkt am See per Boot einen Besuch ab. Die Position des Marktes verlagert sich alle 5 Tage zu einem anderen Dorf und wird jeden Tag von den Einheimischen des Sees sowie Menschen aus der Umgebung besucht, die dort ihre Waren verkaufen. Im Pa-Oh Dorf Indein am westlichen Ufer des Inle Sees erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang eine Anhöhe. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die friedliche Umgebung. Der Indein Pagoden Komplex ist zweifelsohne eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten an den Ufern des Sees. Rückfahrt zum Hotel mit dem Boot.

MEHR

5. Tag

Inle-See – Pindaya
Nach dem Frühstück werden Sie das Dorf Khaung Daing besuchen und den Alltag der Menschen dort besser kennenlernen. Spazieren Sie durch die kleinen Gassen und beobachten Sie das morgendliche Treiben. Anschließend geht es über Land nach Pindaya (ca. 3 Stunden). Sie besichtigen die bekannten Pindaya Höhlen die mehr als 200 Millionen Jahre alt sind. Innerhalb der Höhle befinden sich über 8000 Buddhafiguren in verschiedenen Größen, Formen und Farben. Pindaya ist bekannt für seine Papier-Baumwoll- Regenschirm-Industrie. Sie besuchen eine Familie, die die rot lackierten und geölten Regenschirme herstellt, die dann von Mönchen und Nonnen benutzt werden. Außerdem ist Pindaya im ganzen Land für den besten grünen Tee bekannt. Während der Besichtigung einer Teeplantage erfahren Sie mehr darüber und können auch selbst ein paar reife Blätter pflücken.

MEHR

6. Tag

Pindaya – Mandalay
Nach dem Frühstück wird Ihnen der lebendige und farbenfrohe Markt nochmals die kulturelle Vielfalt dieser Region näher bringen. Anschließend geht es weiter nach Mandalay (ca. 8 Stunden). Mandalay ist die zweitgrößte Stadt Myanmars und ehemalige königliche Residenz. Es wird oft in der Literatur als Asien in seiner traditionellsten, zeitlosesten und charmantesten Form beschrieben und auch so wahrgenommen. Wer sich allerdings nach Mandalay begibt, findet hier eine boomende und pulsierende Stadt am Ufer des Irrawaddy Flusses vor. Doch trotz der Energie und der florierenden Geschäfte liegt das kulturelle Herz Myanmars, die Tradition der Musik, des Tanzes und Theaters immer noch dort.

MEHR

7. Tag

Mandalay: Besichtigung der antiken Königsstadt – Amarapura
Am Morgen beginnen Sie ihre Tour mit dem Besuch der Mahamumi Pagode. Diese Pagode beinhaltet eines der am meisten verehrten Buddha Abbilder, das komplett in Gold getaucht ist. Am Nachmittag geht diese faszinierende Tour mit der Besichtigung der Kuthodaw Pagode weiter. Sie wird oft als „Das größte Buch der Welt” bezeichnet, da sich dort eine Sammlung von 729 Marmorplatten mit buddhistischen Lehren befindet. Weiter geht es zum Shwenandaw Kloster, dem goldenen Kloster, welches das einzige noch vorhandene Gebäude des königlichen Hofes aus dem 19. Jahrhundert ist. Kurz vor Sonnenuntergang besuchen Sie Amarapura mit der längsten Teakholzbrücke der Welt. Nach dem Besuch des Mahagandayon Klosters genießen Sie am Taungthaman See die spezielle Atmosphäre bevor Sie nach Mandalay zurück fahren.

MEHR

8. Tag

Mandalay – Bagan
Am Morgen lernen Sie auf einem Spaziergang entlang des majestätischen Irrawaddy Flusses das Leben der lokalen Bevölkerung am Fluss kennen. Sie besuchen auch einen authentischen lokalen Markt, auf dem alle Sorten von Obst und Gemüse verkauft werden und wohin sich kaum ein Tourist verirrt. Anschließend bringt Sie ein kurzer Transfer von 45 Minuten (30 km) nach Paleik, auch bekannt bei den Einheimischen als der Schlangentempel. Wenn Sie Glück haben werden Sie Zeuge der Schlangenwaschung, die Glück versprechen soll. Daraufhin werden Sie auf einer landschaftlich reizvollen Straße nach Bagan gebracht (240 km; ca. 5 Stunden). Ankunft in Bagan am Nachmittag, das als eine der großartigsten architektonischen Stätten Asiens bekannt ist. Das majestätische Bagan mit seinen mehr als 4.000 Tempeln aus roten Ziegelsteinen, ist eines der Highlights auf jeder Myanmar Reise und ein Augenschmaus für jeden Urlauber.

MEHR

9. Tag

Bagan: Stadtrundfahrt
Am Morgen geht es zum pulsierenden Nyaung Oo Markt, wo die Einheimischen mit frischen Waren und anderen Erzeugnissen handeln. Lassen Sie sich nun von der bekannten Shwezigon Pagode in Alt-Bagan verzaubern, die von König Anawrahta im frühen 11. Jahrhundert als religiöses Denkmal errichtet wurde. Ein weiteres Highlight in Bagan ist der Ananda Tempel, einer der erhabensten Tempel in der Region. Das Bauwerk symbolisiert das unendliche Wissen Buddhas (ananta panna). Anschließend treffen Sie im Dorf Myinkaba auf den Tempel Gubyaukgyi mit seinen erstaunlichen Wandbemalungen und Gravuren. Bei dem Besuch der Handwerksbetriebe beobachten Sie die talentierten Handwerker, wie sie traditionelle Techniken benutzen, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, um diese hübschen Lack- und Holzwaren herzustellen. Am Spätnachmittag werden Sie an das Ufer des Irrawaddy Flusses gebracht, wo Sie auf ein privates hölzernes Schiff steigen. Auf dem Sonnendeck genießen Sie den wunderbaren Blick auf den Irrawaddy Fluss, während die Sonne langsam untergeht und die Tempelebene in ihr rotgoldenes Licht taucht.

MEHR

10. Tag

Bagan – Yangon
Transfer zum Flughafen Bagan und Flug am Vormittag nach Yangon. Sie besuchen die bekannte Kyaukhtatgyi Pagode, die der 70 Meter langen Statue des liegenden Buddhas Schutz bietet. Danach brechen Sie Richtung Innenstadt auf. Sie machen einen kurzen Halt am königlichen See im Kandawgyi Park, welcher sehr populär bei den Einheimischen ist. Sie sehen die Karaweik Hall, eine Reproduktion einer königlichen Barke und genießen den spektakulären Blick auf die Shwedagon Pagode. Beobachten Sie, wie sich die Farben der 100 Meter hohen Stupa verändern, welche in 40 Tonnen Blattgold eingebettet ist. Shwedagon wird allgemein als die wichtigste religiöse Wallfahrtsstätte der Burmesen angesehen.

MEHR

11. Tag

Yangon – Deutschland
Heute heißt es Abschied nehmen von einem der wohl geheimnisvollsten Länder der Welt. Transfer vom Hotel zum Flughafen Yangon. Check-in und Rückflug nach Deutschland.

MEHR

12. Tag

Ankunft in Deutschland
Ankunft in Frankfurt am Morgen. Weiterflug nach Hamburg und individuelle Heimreise der Teilnehmer.

Termine
Inklusivleistungen pro Person
bis
ab
Preis pro Person
Unverbindliche Buchungsanfrage
Pflichtfelder



Reiseteilnehmer
Teilnehmer hinzufügen

Buchung
Gutschein prüfen
Gesamtpreis
Die Bezahlung der Reise ist möglich per:
  • innerhalb von 14 Tagen nach Buchung
  • bis 28 Tage vor Reisebeginn