Marrakesch - Marokkos Höhepunkte - leserreisen.shz.de

Reisen

Marrakesch

Marokkos Höhepunkte

Reisedaten kompakt
Termine:
  • 06.11.2018 - 13.11.2018
Preis:
ab pro Person
Reiseveranstalter
Ansprechpartner

Lynn Niziak Linn Niziak
0800-2050 7105
Email

Reiseinformationen

06. November - 13. November 2018

Entdecken Sie den lebendigen Orient im westlichsten Land der islamischen Welt. Königsstädte und Lehmburgen, grandiose Bergwelten und malerische Oasen, Berber und Araber, Schlangenbeschwörer und Wasserverkäufer. Ein Land der Farben, des Lichts und der großen Gegensätze. Trost- lose Steppen und Wüsten, üppige Oasen, nackte Felsen und einmalige Baudenkmäler fügen sich zu einem Ganzen zusammen. Eine ungewöhnliche Welt von Geräuschen, Düften und Farben entfaltet sich. Das Ambiente des Orients hält jeden gefangen. Wie ein Märchen aus 1001 Nacht. Dort, wo die Sanddünen der Sahara das nordafrikanische Königreich Marokko berühren, trotzen gewaltige Lehmburgen der harschen Natur. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht liegen die blühenden Oasen der Berber: auf der berühmten Straße der Kasbahs. Erleben Sie mit uns die Höhepunkte Marokkos!

Reiseverlauf
MEHR

1. Tag

Deutschland – Agadir – Marrakesch
Flug von Hamburg nach Agadir. Begrüßung am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel in Marrakesch. 1 Nacht.

MEHR

2. Tag

Marrakesch – Casablanca - Rabat
Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus nach Casablanca, der größten Stadt Marokkos direkt am Atlantischen Ozean. In dieser „Traumstadt“ aller westlich orientierten Marokkaner sehen Sie die Moschee Hassan II, die auf den Klippen ins Meer hinein gebaut wurde (Besichtigung von außen). Genießen Sie die prachtvolle Aussicht auf Stadt und Atlantik. Weiterfahrt nach Rabat. 1 Nacht. Ca. 340 Km.

MEHR

3. Tag

Rabat – Meknes – Fes
Heute erfolgt die Besichtigung der Hauptstadt Rabat. Erleben Sie den Königspalast und das Wahrzeichen der Stadt, den 44 m hohen Hassan Turm. In der eindrucksvollen Anlage befindet sich auch das Mausoleum von Mohamed V. Außerdem besuchen Sie die Kasbah. Weiterfahrt in die nächste Königsstadt Meknes. Bei einer Stadtrund- fahrt sehen Sie das Monumentaltor „Bab al Mansour“, bekannt als schönstes Tor Marokkos, inmitten einer ca. 40 km langen Stadtmauer. 2 Nächte in Fes. Ca. 290 km

MEHR

4. Tag

Fes
Fes ist die älteste und königlichste von 4 Königsstädten mit ihren prachtvollen Palästen, Moscheen und Koranschulen. Ihre ganztägige Stadtbesichtigung beginnt mit der Karaouine Moschee, zweitgrößte und eine der prachtvollsten Moscheen Marokkos (Innenbesichtigung für Christen nicht möglich). Anschließend sehen Sie die Medersa Bou Anania. Den Abschluss bildet das berühmte Grabmal des Moulay Idriss (von außen). Eine Erkundung des Gerber- viertels darf nicht fehlen. Den Arbeitern beim Färben der Stoffe auf herkömmliche Art zuzusehen oder in der Schmiedegasse Einblicke in die filigrane Arbeit mit Silber und Messing zu bekommen sind eindrucksvolle Erlebnisse.

MEHR

5. Tag

Fes – Ifrane – Errachidia – Erfoud
Genießen Sie die Fahrt durch atemberaubende Landschaft aus Olivenhainen und malerischen Zedernwäldern am Fuße des schneebedeckten Berges Ayachi ins Lan- desinnere nach Midelt und weiter durch das Tal der Ziz Schlucht. Rötlich gefärbte Steilhänge, Ölbäume, Tamarisken, Palmen und Lehmdörfer am Ufer bieten eindrucks- volle Bilder. Über Errachidia erreichen Sie das Tafilalet, eines der schönsten und größten Oasentäler Marokkos. Jetzt ist das Tagesziel Erfoud am Rand der Wüste nicht mehr weit entfernt. Zum Abend er- folgt die Fahrt im Jeep zur größten Wanderdüne Marokkos Erg Chebbi in Merzouga. Die gigantischen und bis zu 100 Meter hohen Dünen der marokkanischen Sandtungsahara sind der perfekte Platz, den atem- beraubenden Sonnenuntergang in unendlicher Stille zu erleben. Rückkehr nach Erfoud. 1 Nacht in Erfoud. Ca. 420 km (F, A)

MEHR

6. Tag

Erfoud – Tinerhir – Quarzazate
Fahrt durch die Steinwüste Hamada bis Tinerhir. Dort unternehmen Sie einen Abstecher in die palmen- und oleanderbewachsene Todra Schlucht, deren Felswände mehrere hundert Meter in die Höhe ragen. Das letzte Stück der spektakulären Schlucht gehen Sie zu Fuß zwischen den roten bis zu 300 m hohen Felswänden bis zur engsten Stelle der Schlucht. Der Todhra ist der dritttiefste Canyon der Welt. Die Fahrt führt weiter entlang der „Straße der Kasbahs“ mit faszinierenden Geländeformationen über Oasen und Dörfer in satten Erdfarben und ockerfarbenen Fassaden der einzelnen Häuser. Über Boumalne und dem Dades Tal entlang führt die Fahrt bis nach Quarzazate. 1 Nacht. Ca. 360 km

MEHR

7. Tag

Quarzazate – Marrakesch
Eindrucksvolle Fahrt mit atemberaubenden Blicken auf Kasbahs, das Atlasgebirge und grüne Oasen. Höhepunkt ist die Kasbah Ait Ben Haddou (Fotopause), die zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten Marokkos zählt. Aït Ben Haddou wurde aus mehreren Kasbahs (Zitadellen) errichtet, die ineinander verschachtelt sind und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein unvergesslicher Anblick mit rotbraunen Mauern vor der Kulisse des Atlas. Der 2.260 m hohe Tizi-n-Tichka Pass eröffnet Ihnen atem- beraubende Ausblicke auf die schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges. Von der Passhöhe führt die Fahrt hinunter durch die fruchtbare Haouz Ebene in die Königsstadt Marrakesch, die „Perle des Südens“. Marrakesch mit seinem märchenhaften Flair wird auch Sie in Ihren Bann ziehen. Nirgendwo im Land empfangen den Besucher so viele afrikanische und orientalische Eindrücke wie hier. Rund 100.000 Palmen in Hainen rings um die Stadtmauer von Marrakesch prägen das Stadtbild. In der „Perle des Orients“ spiegelt sich die Vielfalt der Gegensätzlichkeiten des orientalischen Lebens wider. Sie besuchen die prachtvollen Saadiergräber mit ihrem einzigartigen Stuck-Schmuck und den Gauklerplatz „Djemaa el Fna“. Genießen Sie das bunte Treiben, lauschen den Märchenerzählern und bestaunen die Vorstellung der Gaukler und Schlangenbeschwörer. 1 Nacht in Marrakesch. Ca. 320 km

Inklusivleistungen pro Person
bis
ab
Preis pro Person
Unverbindliche Buchungsanfrage
Pflichtfelder



Reiseteilnehmer
Teilnehmer hinzufügen

Buchung
Gutschein prüfen
Gesamtpreis
Die Bezahlung der Reise ist möglich per:
  • innerhalb von 14 Tagen nach Buchung
  • bis 28 Tage vor Reisebeginn